- Werbung -

Ergebnis des Design-Wettbewerbs

Nachdem er zweimal verlängert wurde, ging der Designwettbewerb dann doch erfolgreich zu Ende.
Von den eingesandten Vorschlägen konnten 7 als regelgerecht nach den Bedingungen akzeptiert werden. Bei den Einsendern dieser Vorschläge bedanken wir uns auch an dieser Stelle noch einmal recht herzlich.
Die eingesandten Vorschläge wurden von 29 Mitgliedern beurteilt und kommentiert. Auch an diese 29 recht herzlichen Dank!

Hier noch einmal die Liste aller eingereichten Beiträge. Die Reihenfolge spiegelt übrigens nicht die Bewertungen wieder sondern richtet sich nach dem Zeitpunkt der Einreichung!

[view:webdesign_wettbewerb=15]

Die Abstimmung brachte folgendes Ergebnis:
- Den ersten Platz – mit einer Durchschnittspunkzahl von 7,4 (von 10) - belegt Vorschlag Nummer 1 von der Autorin Martina Rüdiger.

- Den zweiten Platz mit 6,1 Punkten (von 10) erreichte Vorschlag Nummer 2, eingereicht von Jürgen Thau.
- Den dritten Platz (6,0 Punkte im Schnitt) belegt Vorschlag Nummer 6 von Michael Welz.

User Magazin online: 

Librivox: Hörbücher als Open Source

Kostenlose elektronische Texte von Büchern, deren Schutzrechte abgelaufen sind, findet man seit vielen Jahren z.B. beim Projekt Gutenberg. Diese Texte werden von Freiwilligen von den Originalbüchern abgeschrieben und können auf der Website des Projektes gelesen werden. Mittlerweile ist die Zahl der Werke auf über 5.000 gestiegen.

Nun sind elektronische Texte ja schön und gut, aber nicht immer verwendbar oder gewünscht. Sich ein Buch vorlesen zu lassen kann auch mal schön sein. Damit Hörbücher lizenz- und damit kostenfrei bereitgestellt werden können, braucht man zunächst einmal Bücher, deren Urheberrechte erloschen sind. Solche Bücher werden bei Librivox dann von Freiwilligen gelesen und vertont. Anschließend werden die Dateien im Internet zur Verfügung gestellt - kostenlos. Es gibt verschiedene Projekttypen:

Autor: 
User Magazin online: 

Mitgliederversammlung, User-Konferenz und 30-Jahr-Feier in Frankfurt

Von Freitag, den 8.5. bis Sonntag, den 10.5.09 feierte AUGE in Frankfurt nicht nur das 30-jährige Vereinsjubiläum sondern es wurde mit der Mitgliederversammlung, der User-Konferenz und einem attraktiven Rahmenprogramm ein komplettes Wochenend-Paket angeboten.

Stichworte: 
User Magazin online: 

Bericht von ".biz und byte im Arbeitsalltag"

Unter der Überschrift .biz und byte im Arbeitsalltag fand am vergangenen Samstag eine Tagung des webgrrls.de e.V. statt. Die Ausrichtung hatten die Regionalgruppen Frankfurt und Mainz-Wiesbaden übernommen. Unterstützung gab es durch mehrere Sponsoren, die sowohl für eine kontinuierliche Kaffeeversorgung sorgten (wichtig vor allem nach der Mittagspause!), aber auch einen Sekt zum Abschluss ermöglichten. Die Räumlichkeiten wurden von der Johannes Gutenberg-Universität Mainz kostenlos zur Verfügung gestellt.

Autor: 
User Magazin online: 

Ergebnis der Mitgliederbefragung

Komplett-Auswertung der AUGE-Umfrage 2008

Peter G. Poloczek, für den Vorstand des AUGE e.V.

 

Liebe AUGE-Mitglieder,

im vorigen Jahr führte der Vorstand des AUGE e.V. wieder eine Mitgliederbefragung durch. Nach Möglichkeit sollte diese elektronisch bearbeitet werden, es wurden aber auch alle Mitglieder, die elektronisch nicht erreichbar waren, per Brief auf die Umfrage hingewiesen und ihnen die Möglichkeit geboten, in Papierform daran teilzunehmen.

An der Umfrage nahmen 49 Mitglieder teil, davon wählten 4 die "nicht-elektronische" Form der Beteiligung.

Ich möchte Ihnen heute die Ergbnisse der Umfrage präsentieren - weitgehend unkommentiert, nur an einer Stelle sind die Originalantworten als Ergänzung angefügt, weil sonst die von mir vorgenommenen Gruppierungen ein falsches Bild ergeben könnten.

 

Bitte geben Sie Ihre Kommentare zu den Ergebnissen ab und/oder diskutieren Sie in der RGs und im internen Forum darüber. Wir werden versuchen, möglichst viele der angesprochenen Punkt in unsere Planungen einzubeziehen.

Noch ein Hinweis: die Zahlen in den Klammern hinter den Fagestellungen geben die Anzahl der Antworten an.

 

User Magazin online: 

Kommunikation mit dem Nirwana

Ein Kommentar von Florian Delonge, M6285

Das Web 2.0 hat uns viele neue Konzepte und Ideen beschert. Online-Communities, soziale Netzwerke und virtuelle Welten haben die Kommunikation im Internet auf ein Niveau gehoben, das über den alten Dreiklang aus E-Mail, News und Web weit hinausgeht. Es gibt jedoch noch eine weitere Erscheinung, die gemeinhin dem Web 2.0 zugeordnet wird – das Weblog.

Stichworte: 
User Magazin online: 

Girl Geeks (Artikel nur in Englisch)

Women have been involved with technology and the Web 2.0 movement for as long as these industries have existed. It's only in the past 5 years when the world is starting to take notice.

Now, there is an active presence of women in the technology industry and the contributions they have made has created a positive impact. There are just a few of them.

Sarah Blow, Software Engineer at Cardinal Health founded Girl Geek Dinners out of a need to connect with other women in the technology field. After having attended numerous conferences and seminars, Sarah had noticed that the turnout of women compared to men was relatively low. She knew that there were many women in the industry but where to find them was the question. Creating the first Girl Geek Dinner in London was a success. Women and men can now get together under a common and passionate interest to share ideas, thoughts and work ethics. Sarah's vision of gathering women in the technology sector for networking and connecting has been a positive influence. The Girl Geek Dinners are now international with a presence in 9 countries, 55 cities and growing.

Stichworte: 
User Magazin online: 

Grün ist die Hoffnung

Der Spruch ist altbekannt. Neuerdings gilt er anscheinend auch für die Informationstechnologie. Wer z.B. in diesem Jahr die CeBIT besucht hat, wurde von allen Seiten mit dem Thema "Green IT" angesprochen, ja belästigt. Aber wie grün ist denn die IT wirklich und wie sinnvoll ist diese Diskussion überhaupt?

User Magazin online: 

Neue Regeln für's Brennen und für Downloads

Der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V. (BITKOM) informiert über die neuen, strengeren Vorschriften gegen illegale Downloads und gibt Tipps zum neuen Urheberrecht. Die gute Nachricht vorneweg: Eine geringe Anzahl privat kopierter Musik-CDs ist auch weiterhin gestattet.

User Magazin online: