- Werbung -

Videoschnitt und - bearbeitung mit Openshot

Unter https://www.openshot.org/de/ kann man dieses freie Programm wählbar für Windows, Mac OSX oder als AppImage für Linux herunterladen. Die Sprache der Webseite ist über diesen Link gleich auf Deutsch eingestellt. Aktuell (Januar '19) wird es in der Version 2.4.3 angeboten. Nach dem Download dieses Videoschnittprogramms kann man das Programm uneingeschränkt nutzen - nach der Installation wird in der Firewall des Systems eine Anpassung vorgenommen.

User Magazin online: 

Aufnahmen von onlinetvrecorder.com schneiden

Seit über zwei Jahren hat der Internetdienst Onlinetvrecorder.com (OTR) bei mir den Videorekorder abgelöst. Das Herunterladen und Dekodieren der Aufnahmen über das Internet ist zwar weniger komfortabel, als das Aufzeichnen per Videorekorder, aber dafür spart man sich das Programmieren von Aufnahmen. Dank "Premium-Status", der gerade einmal 50 Cent pro Monat kostet, steht die sogenannte "GetItAll"-Wishlist zur Verfügung. Damit werden alle Sendungen aufgenommen und können innerhalb von 14 Tagen heruntergeladen werden. Natürlich wie bei den normal programmierten Aufnahmen auch in verschlüsselter Form. Soweit ist das eine richtig feine Sache. Aber wie bei den früheren Videoaufnahmen auch, stört die eingeblendete Werbung. Und nicht nur die: Da OTR kein VPS nutzt, starten die Aufnahmen etliche Minuten vor dem Sendebeginn und laufen nach Ende der Sendung noch einige Minuten weiter. So wird zwar gewährleistet, dass bei kleineren Verspätungen trotzdem die komplette Sendung aufgezeichnet wird, aber dafür hat man auch unerwünschte Teile aufgenommen. Im Gegensatz zu den früheren Videoaufnahmen auf Kassette bietet ein PC jedoch geeignete Werkzeuge um die Aufnahmen von diesem nutzlosen Ballast zu befreien.

Autor: 
User Magazin online: