- Werbung -

Selten so geflucht: Windows 7 - ein Erfahrungsbericht

Ziemlich genau 10 Jahre ist es her, dass ich das letzte Mal das Betriebssystem gewechselt habe. Damals löste Windows 2000 das bis dahin verwendete NT4 ab. Ende letzten Jahres musste der mittlerweile 5 Jahre alte Rechner ersetzt werden. Und damit stellte sich auch wieder die Betriebssystemfrage.

Autor: 
User Magazin online: 

Open Source Software (Teil 2)

Wir verwenden im täglichen Leben mehr Open Source Software (OSS) als wir glauben. In diesem zweiteiligen Artikel wird das Thema daher ausführlich beleuchtet. Teil 2 behandelt den Einsatz in Unternehmen und persönliche Erfahrungen der Autoren, gefolgt von einer umfangreichen Linksammlung.

User Magazin online: 

Open Source Software (Teil 1)

Wir verwenden im täglichen Leben mehr Open Source Software (OSS) als wir glauben. Viele User setzen bereits seit Jahren auf Firefox, Thunderbird oder OpenOffice. Und Unternehmen? Verwenden sie auch die quelloffene Software – oder haben sie Angst vor nicht voraussehbaren Gefahren? Und welche könnten das sein?

User Magazin online: 

Kostenlose E-Books bei O`Reilly OpenBooks

Eine kleine Auswahl aus dem großen Sortiment an Büchern stellt der O`Reilly-Verlag kostenlos auf seiner Webseite zur Verfügung. Die Bücher sind zwar nicht gerade neuesten Datums, aber trotzdem durchaus noch hilfreich. Zum Teil sind es Publikationen von anderen Anbietern, wie zum Beispiel das MySQL Reference Manual. Die elektronischen Bücher sind zum Teil in Englisch und zum Teil in Deutsch verfügbar. Insbesondere bei Grundlagenthemen über Samba, Linux oder Firewalls genügt für den Einstieg auch erstmal eine nicht ganz aktuelle Ausgabe. Wer dann Appetit auf mehr bekommt, kann sich dann ja im Verlags-Sortiment umschauen.

Stichworte: 
Autor: 
User Magazin online: 

CD-Image von DAA nach ISO konvertieren

CD- oder DVD-Images sind schon eine praktische Sache. Einfach mit Hilfe spezieller Software als virtuelles CD-(bzw. DVD-)Laufwerk mounten und der Zugriff ist um ein Vielfaches schneller und leiser als von einem DVD-Laufwerk. Die hierfür notwendige Software gibt es zum Teil sogar kostenlos - zum Beispiel MagicISO Virtual CD/DVD-ROM. Letztens hat es mich dann allerdings im Stich gelassen.

Autor: 
User Magazin online: 

Korrekte Sprachversion für Drupal-Startseite einstellen

Eine Drupal-Seite mehrsprachig auszuführen ist eigentlich nicht so schwierig. Aber an einigen Stellen bedarf es einer speziellen Maßnahme, damit alles korrekt arbeitet. Dazu gehört auch die Startseite von Drupal.

Autor: 
User Magazin online: 

Drupal und die Fehlerseiten 403 und 404

Es gibt verschiedene Fälle, in denen Besucher nicht die gewünschte Seite angezeigt bekommen können. So kann es passieren, dass eine URL nicht mehr gültig ist, weil die betreffende Seite mittlerweile entfernt oder umbenannt wurde. Oder die URL ist zwar gültig, aber der Besucher hat nicht die nötige Berechtigung, um die Seite zu betrachten. In diesen Fällen gibt Drupal eine Fehlermeldung aus. Im ersten Fall ist dies der Fehler 404 (not found = Seite nicht gefunden) im zweiten Fall der Fehler 403 (access denied = Zugriff verweigert).

Nach Möglichkeit sollten derartige Fehlerseiten wie eine normale Seite des Internetauftritts aussehen, d.h. den üblichen Seitenkopf und -fuß, sowie das Navigations-Menü enthalten. Die erleichtert den Besuchern die Navigation zurück zu den Inhalten. Außerdem sollte auf den Fehlerseiten ein kurzer Hinweis erscheinen, dass bzw. warum die gewünschte Seite nicht erreichbar ist. Eventuell können dort weitere Kontaktinformationen angegeben oder eine Suchfunktion angeboten werden. Standardmäßig ist Drupal recht zurückhaltend mit derartigen Informationen. Der Aufruf einer Seite, für die man nicht die erforderliche Berechtigung besitzt, liefert eine simple Meldung "Zugriff verweigert. Sie haben keine Zugriffsberechtigung für diese Seite.". Noch spartanischer ist die Fehlerseite bei Aufruf einer nicht (mehr) existierenden Seiten-URL: "Die Seite wurde nicht gefunden." meldet Drupal zurück und blendet auf dieser Fehlerseite alle Blöcke aus. Dies ist zwar eine aus Performancegründen sinnvolle Maßnahme und den Suchmaschinen eher egal. Für menschliche Seitenbesucher ist dieses Verhalten dagegen weniger komfortabel.

Stichworte: 
Autor: 
User Magazin online: 

Hörbuchklassiker bei hoerbuch.cc - jetzt kostenlos

Hörbücher mag ich besonders gerne auf längeren Autofahrten als sinnvolle Alternative zum einfallslosen Rundfunk oder während der Fahrt mit der Straßenbahn, wenn ich keine Lust habe eine Zeitschrift zu lesen. Ein weiterer Vorteil: Auch beim Laufen kann man weiterhören - weiterlesen in einer Papierausgabe ist da eher schwierig. Nachschub ist also stets willkommen. Eine weitere kostenlose Quelle - neben Librivox oder dem Weihnachtsangebot von vorleser.net - ist seit einiger Zeit hoerbuch.cc.

Autor: 
User Magazin online: 

Virusinfektionen und Malware auf neuen Wegen

Auch völlig unverdächtige und renommierte Webseiten können zur Verseuchung des besuchenden Rechners mit Viren oder Malware führen. Was bis vor kurzem noch technisch so gut wie unmöglich schien, ist mittlerweile Realität. Ein Internet-Nutzer besucht die Webseite einer angesehenen Institution, z.B. die Seite einer Behörde, um dort nach den Öffnungszeiten zu schauen und verlässt die Seite ohne auch nur einen Link anzuklicken. Dabei sollte doch eigentlich nichts passieren. Und doch wurde sein Rechner durch diese harmlose Aktivität infiziert, ohne dass der Virenscanner Alarm geschlagen hat oder seine Firewall dagegen etwas ausrichten konnte.

Stichworte: 
Autor: 
User Magazin online: 

Ergebnis des Design-Wettbewerbs

Nachdem er zweimal verlängert wurde, ging der Designwettbewerb dann doch erfolgreich zu Ende.
Von den eingesandten Vorschlägen konnten 7 als regelgerecht nach den Bedingungen akzeptiert werden. Bei den Einsendern dieser Vorschläge bedanken wir uns auch an dieser Stelle noch einmal recht herzlich.
Die eingesandten Vorschläge wurden von 29 Mitgliedern beurteilt und kommentiert. Auch an diese 29 recht herzlichen Dank!

Hier noch einmal die Liste aller eingereichten Beiträge. Die Reihenfolge spiegelt übrigens nicht die Bewertungen wieder sondern richtet sich nach dem Zeitpunkt der Einreichung!

[view:webdesign_wettbewerb=15]

Die Abstimmung brachte folgendes Ergebnis:
- Den ersten Platz – mit einer Durchschnittspunkzahl von 7,4 (von 10) - belegt Vorschlag Nummer 1 von der Autorin Martina Rüdiger.

- Den zweiten Platz mit 6,1 Punkten (von 10) erreichte Vorschlag Nummer 2, eingereicht von Jürgen Thau.
- Den dritten Platz (6,0 Punkte im Schnitt) belegt Vorschlag Nummer 6 von Michael Welz.

User Magazin online: