- Werbung -

Modell:
Commodore 900
Baujahre:
1985
Bildschirm:
Textanzeige: 80x25,Grafikanzeige: 1024 x 800
CPU/Bitbreite:
Z 8001, 16 Bit 10 MHz
Eingabe:
Tastatur
Massenspeicher:
Laufwerk: 5,25“ 1,2 MB Floppy; HDD: 20 MB Festplatte
RAM/ROM:
512 - 2048 KB / 32 KB Basic 3.5
Schnittstellen:
seriell
Vorgänger:
Nachfolger:
Beschreibung:

Der C 900, auch als Commodore 464, Commodore Z8000 und als Z-Machine bekannt, war als Bürocomputer geplant, eine Serverversion mit Textbildschirm und eine Workstation mit Grafik. Das Betriebssystem war Coherent 0.7.3 mit recht modernen Eigenschaften: multitasking, timesharing, virtual memory und Mehrbenutzerbetrieb. Neben den Produkten von Sun und Apollo war der C900 eine der ersten Megapixel Workstations.

I/O: Centronics, IEEE 488, 2 x RS232 (seriell), 1 x Userport

Es wurden ca 500 Prototypen produziert. Nachdem Commodore den Amiga kaufte, wurden der C900 eingestellt.

Ausgestellt wurde eine Hauptplatine und die Videokarte.