14 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Gast (nicht überprüft)
iPhoto - Bilder sind weg...?

Ich bin gerade um Rat gefragt worden, aber da ich im Moment nicht am Mac sitze, kann ich gerade nicht selbst nachsehen...

Da hat also jemand einen Mac und arbeitet seit Jahre mit iPhoto - und plötzlich sind alle Bilder weg. Beim Durchsuchen der Platte werden auch keine Bilder mehr gefunden (und natürlich gibt es wieder kein Backup...).

Hat jemand eine Idee, wo die Bilder abgeblieben sein könnten und evtl. einen Tip, wie man sie wiederherstellen kann? Ich glaube, ein Mitglied der RG800 hat so ein Phänomen vor einiger Zeit bereits einmal erlebt (aber ich erinnere mich leider nicht mehr an die Lösung...).

Gerhard
Offline
Registriert seit: 19.11.2007 - 17:33
Re: iPhoto - Bilder sind weg...?

Hallo - Wann genau waren die Bilder weg? Beim Neustart? Oder während einer Arbeit mit den Bildern?
Die allgemeinen Ratschläge sind ja bekannt:
Nichts mehr abspeichern, damit nichts überschrieben wird und die Platte mit einem Hilfsprogramm nach gelöschten Dateien durchsuchen.

Allerdings ist es bei Panther & Co auch möglich, dass die Bilder sich ganz harmlos in dem Apple-vorgefertigten Ordnerwirrwar verstecken und durch emsiges umblättern plötzlich wieder da sind.

Hat der geplagte User schon versucht über "Finden" eine Datei zu suchen an die er sich erinnert? Beispiel Finden: "DSCF 1234" oder sowas - (vorher mit einfachem Beispiel an einer garantiert vorhandenen Datei ausprobieren...)

Grüße von Gerhard

Florian, M6285 schrieb:

> Ich bin gerade um Rat gefragt worden, aber da ich im Moment
> nicht am Mac sitze, kann ich gerade nicht selbst nachsehen...
>
> Da hat also jemand einen Mac und arbeitet seit Jahre mit iPhoto
> - und plötzlich sind alle Bilder weg. Beim Durchsuchen der
> Platte werden auch keine Bilder mehr gefunden (und natürlich
> gibt es wieder kein Backup...).
>
> Hat jemand eine Idee, wo die Bilder abgeblieben sein könnten
> und evtl. einen Tip, wie man sie wiederherstellen kann? Ich
> glaube, ein Mitglied der RG800 hat so ein Phänomen vor einiger
> Zeit bereits einmal erlebt (aber ich erinnere mich leider nicht
> mehr an die Lösung...).

Nachricht bearbeitet (22.12.2006 18:33)

Gast (nicht überprüft)
Re: iPhoto - Bilder sind weg...?

Liebe macianer/innen,
versucht beim mac u.co mit der suche im SPOTLIGHT.
Der blaue tennisschläger rechts oben!! Das ist doch für solche widrigkeiten perfekt und sehr schnell. Einfach den namen der datei eingeben und weitersehen!!! Falls nicht total gelöscht, taucht der name in dem derzeitigen verstecke wieder auf. Denn mal viel glück und spass und frohe Feiertage all unseren Freunden!
HURRA, ich kann mich wieder einwählen, in AUGE natürlich.
eier jmb

Gerhard
Offline
Registriert seit: 19.11.2007 - 17:33
Re: iPhoto - Bilder sind weg...?

Hallo Florian

haben sich die Bilder inzwischen wieder gefunden? Das tät mich/uns jetzt doch interessieren...

Grüße von: Gerhard

Florian, M6285 schrieb:

> Ich bin gerade um Rat gefragt worden, aber da ich im Moment
> nicht am Mac sitze, kann ich gerade nicht selbst nachsehen...
>
> Da hat also jemand einen Mac und arbeitet seit Jahre mit iPhoto
> - und plötzlich sind alle Bilder weg. Beim Durchsuchen der
> Platte werden auch keine Bilder mehr gefunden (und natürlich
> gibt es wieder kein Backup...).
>
> Hat jemand eine Idee, wo die Bilder abgeblieben sein könnten
> und evtl. einen Tip, wie man sie wiederherstellen kann? Ich
> glaube, ein Mitglied der RG800 hat so ein Phänomen vor einiger
> Zeit bereits einmal erlebt (aber ich erinnere mich leider nicht
> mehr an die Lösung...).

Gast (nicht überprüft)
Re: iPhoto - Bilder sind weg...?

Hallo.
Die Daten befinden sich im Ordner "iPhoto Library", Dateinamen u.a. Library.iPhoto, AlbumData.xml und Unterordner mit den Jahreszahlen. ANgelegt wird der Ordner defaultmäßig im Userordner unter Bilder. Kann man aber ändern.
So ein Problem hatte ich mal nach der Benutzung von iPhoto Diet. Gefunden hab ich die Dateien durch den SOFORTIGEN Einsatz der Norton Utilities, da sie schon als gelöscht markiert waren. Gibt dafür sicher auch UNIX-Tools.
Ich hoffe, die Hinweise helfen.

Ansonsten Frohes Neues Jahr.

Frank

Gerhard
Offline
Registriert seit: 19.11.2007 - 17:33
Re: iPhoto - Bilder sind weg...?

Hallo Frank

das verwirrt mich jetzt etwas: Waren das also deine Bilder? Dein erster Absatz klingt fast so, denn du gibst ja den Ort der vermissten Dateien an.

In Deinem 2. Absatz beschreibst Du Deinen (früheren) Fall aber als einen analogen Fall, der evt Hilfe verspricht. ???

Grüße von: Gerhard

Zitat:
> Die Daten befinden sich im Ordner "iPhoto Library", Dateinamen
> u.a. Library.iPhoto, AlbumData.xml und Unterordner mit den
> Jahreszahlen. ANgelegt wird der Ordner defaultmäßig im
> Userordner unter Bilder.

> So ein Problem hatte ich mal nach der Benutzung von iPhoto
> Diet. Gefunden hab ich die Dateien durch den SOFORTIGEN Einsatz
> der Norton Utilities, da sie schon als gelöscht markiert waren.
> Gibt dafür sicher auch UNIX-Tools.
> Ich hoffe, die Hinweise helfen.
>
> Ansonsten Frohes Neues Jahr.
>
> Frank

Gast (nicht überprüft)
Re: iPhoto - Bilder sind weg...?

Im ersten Abschnitt beschreibe ich nur den Standard. Es kann sein, dass der Ordner noch vorhanden ist, aber unter der grafischen Oberfläche nicht zu sehen ist (z.B. Punkt vor Dateiname!) und mit Spotlight nicht gefunden wird. Dann kann es u.U. helfen, mit Unix-Mitteln nach den Daten zu suchen, wenn man weiß, wie sie heißen.

Der zweite Abschnitt beschreibt einen Fall, der mir passiert ist.

Gruß

Gerhard
Offline
Registriert seit: 19.11.2007 - 17:33
Re: iPhoto - Bilder sind weg...?

Hallo Florian - sind die Bilder des "Ratsuchenden" inzwischen aufgetaucht?
Wenn ja WO??

G v Gerhard

Florian, M6285 schrieb:

> Ich bin gerade um Rat gefragt worden, aber da ich im Moment
> nicht am Mac sitze, kann ich gerade nicht selbst nachsehen...
>
> Da hat also jemand einen Mac und arbeitet seit Jahre mit iPhoto
> - und plötzlich sind alle Bilder weg. Beim Durchsuchen der
> Platte werden auch keine Bilder mehr gefunden (und natürlich
> gibt es wieder kein Backup...).
>
> Hat jemand eine Idee, wo die Bilder abgeblieben sein könnten
> und evtl. einen Tip, wie man sie wiederherstellen kann? Ich
> glaube, ein Mitglied der RG800 hat so ein Phänomen vor einiger
> Zeit bereits einmal erlebt (aber ich erinnere mich leider nicht
> mehr an die Lösung...).

Gast (nicht überprüft)
Re: iPhoto - Bilder sind weg...?

Da muss ich erst nachfragen...

Gerhard
Offline
Registriert seit: 19.11.2007 - 17:33
Re: iPhoto - Bilder sind weg...?

Hallo Florian

Es hat sich so ergeben ich habe ein paar 100 Bilder auf den Mac (Panther, iPhoto) geladen. Sie wurden auch in iPhoto angezeigt. Ich wollte dann sehen wo sie real abgespeichert sind, habe sie aber nicht gefunden. Auch nicht mit Suchbefehl - denn dieser lief und lief und lief ... vermutlich ist er abgestürzt.
Also - leicht ist es nicht. Ich probier weiter.

Grüße von Gerhard

Florian schrieb:

> Da muss ich erst nachfragen...
>

Dirk Wagner
Offline
Registriert seit: 19.11.2007 - 17:33
Re: iPhoto - Bilder sind weg...?

Bie mir werde die Bilder gespeichert unter

USERS->MeinUserName->Pictures->iPhotoLibrary
Dort befindet sich dann eine Datumsorientierte Ordnerstruktur:
2007->01->17

Ciao

dirk

Gerhard
Offline
Registriert seit: 19.11.2007 - 17:33
iPhoto versus Google/Picasa

Hallo Dirk - Danke

(Ich habe iPhoto 2.0.1.) mit Deiner Hilfe habe ich die Bilder dann im Mac gefunden. Du kennst dich da ja aus. (Das hat mir dann den Vergleich ermöglicht den ich unten kurz darstelle.)

Nicht klar war mir, was die meist 2-stelligen Zahlen in den hinteren der 12 nebeneinander geschachtelten Spalten bedeuten:

Nach Klick auf "Meine HD" komme ich (der Reihe nach jeweils in einer neuen Spalte):
Meine HD/Users/MeinUsername/Pictures Leica/5 Bilderordner, einer davon iPhoto Library/2000...2005 ->/01 ... 04-> /07, 09, 10, 18->/ ....

klickt man der Reihe nach auf eine dieser 2-stelligen Zahlen , so kommt man nur in 2 Fällen nach Spalte 11 mit Bilder-Dateien und nach Spalte 12 mit einem Einzelbild. Die anderen beiden Klicks enden im Nichts.

Ob in dieser 12-spaltigen Konstruktion noch irgendeine sinnvolle Baumstruktur steckt habe ich nicht herausgefunden.
Da wo die Bilder herkommen (PC/Arbeitsplatz)
benötigt der Baum nur 4 "Spalten" bis man beim Einzelbild ist, nämlich:
"Meine HD"/Ordner/Unterordner/Einzelbild.

Vergleich iPhoto/Picasa:

Picasa übernimmt, wenn man das will, alle oder einen Teil, dieser Bilder und zeigt sie sofort auf ähnliche Weise an wie iPhoto. Ab da zeigt sich aber klar die Überlegenheit des (kostenlosen) Picasa:
Du siehst bei Picasa in einer linken Spalte erkennbar deine eigene Ordnerstruktur, kannst darin manöverieren und kannst in Sekundenschnelle jedes einzelen Bild erreichen und bearbeiten, löschen, verschieben usw.

Bearbeiten: iPhoto bietet nur Primitiv-Funktionen: Freistellen, "Verbessern", "Retuschieren", s/w, Kontrast und Helligkeit.
Das reicht gerade für gute, aus der Digi-Camera kommende Bilder, die man ein bisschen an den eigenen Geschmack anpassen will. Problemfälle wie sie z.B. bei eingescannten alten Dias auftreten (Farbstiche, Alterung, starkes Nachdunkeln, Schärfeverlust durch Scannen) kann man mit iPhoto nicht bearbeiten. Im Gegenteil - mit Kontrast und Helligkeit macht man fast alles nur schlimmer.

Dagegen bietet Picasa außer obigen noch zahlreiche weitere Bearbeitungen und Effekte, alle leicht verständlich, alle wiederrufbar, viele mit Schiebereglern zu bedienen. Alle Originale bleiben unberührt. Eine bearbeitete Version kann man per Mausklick zusätzlich extra abspeichern. (Somit kannst du die Originale immer wieder mit verbesserter Technik nachbessern, wenn du das willst)
Die Picasa-Funktionen Highlights, Schatten, Farbtemperatur, und ein "Pipettenwerkzeug" (neutrale Farbe wählen) haben bei mir viele historische Bilder regeneriert, die man zunächst für unbrauchbar halten musste. Und "Ausrichten" (den schiefen Turm von Pisa gerade stellen) kann man auch.
... und, anders als bei Apple, du kennst dich sofort aus. DiaShow, Bilder mailen, Album erstellen u.v. mehr ist übersichtlich auf dem selben Bildschirm erreichbar.

Grüße von Gerhard

diwa schrieb:

> Bei mir werden die Bilder gespeichert unter
>
> USERS->MeinUserName->Pictures->iPhotoLibrary
> Dort befindet sich dann eine Datumsorientierte Ordnerstruktur:
> 2007->01->17
>
> Ciao
>
> dirk

Nachricht bearbeitet (19.01.2007 21:00)

Gast (nicht überprüft)
Re: iPhoto versus Google/Picasa

Gerhard schrieb:
> Ich habe iPhoto 2.0.1

Diese Programmversion ist allerdings überholt - aktuell ist iLife '06 (mit iPhoto 6), die neue Version iLife '07 wird wohl auch bald freigegeben werden...

Gerhard
Offline
Registriert seit: 19.11.2007 - 17:33
Re: iPhoto versus Google/Picasa

Hallo Florian - Danke

iPhoto V.06 muss man vermutlich kaufen? Ich hatte gehofft, es sei auch von den automatischen Apple/Updates erfasst. Ist es offenbar nicht. ..

Grüße von Gerhard

Florian schrieb:

> Gerhard schrieb:
> > Ich habe iPhoto 2.0.1
>
> Diese Programmversion ist allerdings überholt - aktuell ist
> iLife '06 (mit iPhoto 6), die neue Version iLife '07 wird wohl
> auch bald freigegeben werden...
>